Grokj-Depot Oberneuching

Anschrift: St.-Kollomann-Straße 24, 85467 Oberneuching bei Erding
Tel.: 0 81 23/87 42
Fax: 0 81 23/43 47

Jeden Morgen zwischen 6 und 7 Uhr schwärmen sie mit ihren Lastwagen aus, um die Regionen östlich von München mit frischen Grokj-Getränken und den Bierspezialitäten der Marke Bierkutscher aus der Privatbrauerei H. Egerer zu versorgen: Die Getränke-Fachleute des Grokj-Heimdienstes Oberneuching bei Erding. Freundlichkeit, gute Beratung und Hilfsbereitschaft kennzeichnen dieses Spezialistenteam. Das Grokj-Depot Oberneuching ist eine der sieben bayerischen Niederlassungen der Privatbrauerei und des Mineralbrunnenbetriebs Heinrich Egerer.

Das Grokj-Getränkedepot in Oberneuching bei Erding gibt es seit 1983. Vorher erfolgte die Versorgung der Kunden von der nahegelegenen Kreisstadt Erding aus. Im Jahr 1979 hatte die Privatbrauerei und der Mineralbrunnenbetrieb H. Egerer einen Getränkehersteller in Erding und dessen Kundenstamm übernommen. Aufgrund des Erfolgs und der damit ständig anwachsenden Kundenzahl wurde dieses Lager bald zu klein. 1983 erfolgte der Umzug in das 8 km entfernte Oberneuching. Das Betriebsgelände umfaßt 2000 m². Im Mittelpunkt steht dabei das große Getränkelager, daneben befinden sich Büro- und Personalräume sowie eine große Lkw-Garage. Mit zwölf Lastwagen wird das den Großraum München und die Regionen um die Städte Erding, Freising, Ebersberg, Dorfen, Markt Schwaben und Moosburg umfassende Liefergebiet versorgt. Oberneuching liegt im südlichen Erdinger Moos, ist uraltes Siedlungsgebiet und zählt zu den ältesten Orten in Bayern. Anläßlich der historisch bedeutsamen Synode von Neuching im Jahr 771 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Diese Synode ist als Markstein in die bayerische und deutsche Kulturgeschichte eingegangen, denn Herzog Tassilo III. setzte damals mit der Pastoralinstruktion von Niuhingas das 1. Schulgesetz im deutschen Sprachraum in Kraft. Der bayerische Herzog Tassilo III. (748-788) war der letzte aus dem Geschlecht der Agilolfinger, die als Bewahrer der römischen Kirche im süddeutschen Raum eine bedeutende Rolle spielten. Tassilo wurde jedoch von Karl dem Großen verhaftet und in ein Kloster verbannt, nachdem er es abgeleht hatte, seine Baiern auf den Schlachtfeldern ausbluten zu lassen. Ältestes Gebäude von Neuching ist die dem hl. Martin geweihte katholische Kirche aus dem 11. Jh. Aus dem ersten Familienbuch der Pfarrei geht hervor, daß Neuching im Jahr 1820 aus 112 Häusern, davon 50 in Oberneuching, und insgesamt 545 Einwohnern bestand. Heute hat die Gemeinde Neuching rund 4000 Einwohner und wird von ihrer Nähe zu München und Erding geprägt.

Erding, die traditionsreiche Kreisstadt, bildet seit altersher einen Mittelpunkt des bäuerlich geprägten Umlands. Noch heute steht der Schrannenplatz im Zentrum, um das sich die Erdinger Sehenswürdigkeiten gruppieren: Schöner Turm, altes Rathaus und der mächtige Backsteinbau der Kirche St. Johannes mit ihrem das Stadtzentrum prägenden Turm. Zudem sind in Erding Kultur, hoher Freizeitwert und ein angenehmes Lebensumfeld zu Hause.

Lagerleiter im Grokj-Depot Oberneuching ist Robert Pfaffinger, ein erfahrener Getränkefachmann. Sechs Heimdienst-Verkaufsfahrer beraten und beliefern Kunden. Jeder ist täglich für seine Kunden unterwegs; alle seit vielen Jahren erfreulicherweise unfallfrei. Für die Depotverwaltung sind Klara Zehetmaier und Helga Hainz zuständig. Sie sind es auch, die am Telefon mit freundlichen Stimmen allen anrufenden Kunden ein herzliches "Grüß Gott" entbieten. Das Grokj-Heimdienstteam in Oberneuching beliefert im Verkaufsgebiet auch viele Schulen mit Getränken in der unkaputtbaren PET-Einwegflasche, ebenso nimmt eine große Zahl von Omnibusunternehmern Grokj-Getränke mit auf die Reisen in alle Welt.